GEMEINDEPOKAL: in ewiger Pokalsieger-Rangliste hochgeklettert

12.09.2010

Schwabhausen — Zum 31. Mal haben die Stockschützen der Gemeinde Schwabhausen den Gemein-depokal ausgeschossen. Ausrichter war diesmal der TSV Schwabhausen, der seinen Heimvorteil nutzte und den Wettbewerb unangefochten mit 2305 Punkten gewann. Die Oberrother Stockschützen, die 2008 und 2009 gewonnen hatten und auf den dritten Sieg in Folge und den damit verbundenen Verbleib des Pokals in Oberroth gehofft hatten, erzielten 2136 Punkte und mussten sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Dritte wurden die Stockschützen aus Arnbach mit 2116 Punkten vor Rumeltshausen (1894). In der ewigen Rangliste des seit 1980 ausgetragenen Wettbewerbs hat Schwabhausen mit seinem jüngsten Sieg mit Arnbach gleichgezogen, die den Pokal bisher zehn Mal gewinnen konnten. Spitzen-reiter ist Oberroth mit insgesamt elf Siegen. Beteiligt haben sich heuer 79 Stockschützen aus den vier Vereinen, darunter fünf Damen und fünf Jugendliche. Jüngster Teilnehmer war der neunjährige Simon Reischl aus Rumeltshausen, der immerhin 47 Punkte erzielte. Bürgermeister Josef Mederer überreichte im Gasthof „Zur Post“ den Wanderpokal. Er überreichte an jeden Verein anstelle von Pokalen Geldgeschenke. Ausgezeichnet wurden auch die besten Einzelschüt-zen der Vereine. Aus Oberroth war das Georg Kellerer, der 190 Punkte erzielte, bester Stockschütze aus Schwabhausen war Horst Ehm mit 186 Punkten. Ebenfalls 186 Punkte schoss Georg Gottschalk als bester Arnbacher, und Georg Finkl aus Rumeltshausen erzielte 185 Punkte. Die beste Dame war Marie-le Stempfel mit 122 Punkten, und in der Jugendwertung siegte Maximilian Thaller mit 167 Punkten. EDELTRAUD LACHNER

 

Siegerehrung: Bürgermeister Josef Mederer überreicht den Wanderpokal an den Schwabhausener Stockschützenchef Hans Göttler. Mit abgebildet sind (von links) der Arnbacher Stockschützenabtei-lungsleiter Eduard Lerchl und die besten Einzelschützen Georg Gottschalk, Mariele Stempfel, Maximi-lian Thaller, Horst Ehm, Georg Finkl und Georg Kellerer. FOTO:ELA

 

Please reload

UNSERE BEREICHE
SCHLAGWÖRTER
Please reload

ZEITPUNKTE