JHV 2013: Karl Fischer rettet Stockschützen vor dem Aus

Wahl eines Abteilungsleiters in Schwabhausen im zweiten Anlauf erfolgreich - Gravierender Personalwechsel eingeleitet Im zweiten Anlauf hat's geklappt bei den Stockschützen des TSV Schwabhausen: Karl Fischer ist neuer Abteilungsleiter.

Nachdem der Posten Ende Februar nicht besetzt werden konnte, war eine Fortsetzung der Jahreshauptversammlung erforderlich geworden, bei der Karl Fischer in Abwesenheit einstimmig gewählt wurde. Fischer musste sich wegen eines Armbruchs einem Krankenhausaufenthalt unterziehen und hatte eine schriftliche Einverständniserklärung hinterlegt, in der er sich für eine Wahl zur Verfügung stellte. Etwa die Hälfte der insgesamt 65 Schwabhausener Stockschützen-Mitglieder waren dazu in den Gasthof "Zur Post" gekommen, und die Erleichterung war ihnen deutlich anzusehen.

Zwar konnten in der Februarversammlung bereits die Ämter des 2. Abteilungsleiters mit Heinrich Schmidt, des Kassiers mit Herbert Gasteiger, des 2. Kassiers mit Heinrich Eidenmüller, des Schriftführers mit Josef Auer und des Hütten- und Bahnwartes mit Georg Gasteiger besetzt werden. Hätte sich aber kein Abteilungsleiter gefunden, wäre der Bestand der Abteilung auf dem Spiel gestanden.

Mit den Neuwahlen hat sich bei den Schwabhausener Stockschützen ein gravierender Personalwandel vollzogen, denn immerhin haben sich drei langjährige und verdiente Funktionäre in den Ruhestand zurückgezogen. So verabschiedete sich der bisherige Abteilungsleiter Hans Göttler, der das Amt vier Jahre lang innehatte und zuvor acht Jahre lang 2. Abteilungsleiter gewesen war. Auch Hans Blumenschein trat nicht mehr an, der 15 Jahre lang als Bahn- und Hüttenwart für Ordnung auf der Anlage und das leibliche Wohl der Stockschützen gesorgt hatte. Sein Amt zur Verfügung stellte zudem der dienstälteste Funktionär Sepp Deichl. Er war 30 Jahre lang Schriftführer und gute Seele der Abteilung, hat sich um alles gekümmert und organisiert. Die Fußstapfen, die von den drei "Altgedienten" hinterlassen werden, sind sehr groß und stellen die "Neuen" vor große Herausforderungen.

Mit riesigen Geschenkkörben bedankte sich der 2. Abteilungsleiter Heinrich Schmidt (rechts) bei den ausscheidenden Funktionären für ihre Arbeit. (von links) Hans Göttler, Sepp Deichl und Hans Blumenschein

Wie im Geschäftsbericht zu hören, war, kann man sich zwar über geordnete Finanzen freuen, die regelmäßigen Schießtermine sind recht gut besucht und auch die Beteiligung an den Arbeitsdiensten gibt keinen Anlass zur Klage. Aber die Punktrundenmannschaft musste abgemeldet werden. Zu kämpfen hat die Abteilung auch mit der Überalterung.

Dringend erforderlich geworden ist auch eine Renovierung bzw. Pflasterung der in die Jahre gekommenen Stockbahnen. Da aber die Bahnen möglicherweise bei einem Neubau oder einer Erweiterung der Turnhalle einen neuen Standort bekommen, muss man das Vorhaben zurückstellen, bis von Seiten der Gemeinde eine Entscheidung getroffen ist.

► Bericht aus den Dachauer Nachrichten, ela

UNSERE BEREICHE
SCHLAGWÖRTER
ZEITPUNKTE

BREITENSPORT - BALLSPORT - FITNESS - ERNÄHRUNG - WINTERSPORT - SCHLÄGERSPORT - CARDIO- & GROUPFITNESS - KAMPFSPORT - GESELLIGKEIT

© 2017-2020 by TSV Schwabhausen 1929 e.V.                                                                                                                    IMPRESSUM      DATENSCHUTZ       KONTAKT