Jahreshauptversammlung bricht Besucherrekord!

Die Versammlungsinhalte im Detail für euch zusammengestellt:

Die diesjährige Mitgliederversammlung des TSV Schwabhausen am 15.10.2017 fand außergewöhnliches Interesse und war sehr gut besucht! Der Saal im Gasthaus zur Post war voll, denn über 190 erwachsene Mitglieder, Jugendliche und Gäste wollten sehen was derzeit beim TSV so alles läuft.

Bergrüßung & Grußworte

Der Vorsitzende des TSV, Willi Jais, durfte u.a. den Bezirkstagspräsidenten, Herrn Josef Mederer, den Bürgermeister, Josef Baumgartner, einige Gemeinderäte, die beiden Ehrenvorsitzenden, Joschi Krebs und Helmut Pfeil, einige Ehrenmitglieder und nicht zuletzt auch viele junge Sportler des TSV begrüßen.

In ihren Grußworten brachten sowohl Bürgermeister Baumgartner als auch der Bezirkstagspräsident und Ehrenmitglied, Josef Mederer, die Bedeutung des Sports zum Ausdruck. Während Baumgartner die Kooperationsbereitschaft der Gemeinde hervorhob, stellte Josef Mederer die sozialpolitische Bedeutung des Vereines und das Ehrenamt in den Mittelpunkt. Dabei war er begeistert von den vielen jungen Gästen und betonte, dass beim TSV eine sehr gute Arbeit gemacht wird und sich der Verein um seine Zukunft keine Sorgen zu machen brauchte.

Jahresbericht

Anschließend berichtete Willi Jais in seinem Jahresbericht, dass man seit der letzten Mitgliederversammlung weit über 20 verschieden Projekte "angepackt und umgesetzt" habe. Aus Zeitgründen konnte er aber nur zu den wichtigsten Themen ein kurzes Statement abgeben.

Dabei lobte er den verbesserten Dialog "auf einer sachlichen Ebene" und die Zusammenarbeit mit der Gemeinde und bedankte sich auch nochmal für die Grundstockförderung, den Betriebskostenzuschuss und für die 20%ige Unterstützung der diesjährigen Baumaßnahmen.

Weitere Themen waren u.a. das "erste Fest der Ehrenamtlichen", die neue "D&O- und Vermögenschadenhaftpflicht-Versicherung zur Absicherung aller handelnden Personen des Vereins, die Anschaffung eines Kleinbusses für die Tischtennisabteilung mit Unterstützung der Bürgerstiftung und der Sparkasse Schwabhausen und natürlich auch die neue Homepage, die von der Volksbank Schwabhausen finanziell gefördert wurde.

Natürlich ging es auch um die Baumaßnahmen am Tennisheim und um die neuen Stockbahnen. Der Verein sei mit seinem sportlichen und sozialen Engagement ein Wertschöpfer für die Gemeinde, indem er die Sportanlagen seit Jahren pflegt, renoviert und ausbaut. Im Zusammenhang mit den beiden diesjährigen Baumaßnahmen bedankte er sich besonders für das ehrenamtliche Engagement und die Investitionen der Tennisabteilung und der Stockschützen. Hier wurden vom Verein bzw. seinen Abteilungen rund € 150.000,- "in die Hand genommen" und in den Sportpark investiert.

Ein ähnliches Engagement wünscht sich der Verein jetzt auch von der Gemeinde in Sachen "Heinrich-Loder Halle", die mittlerweile über 40 Jahre alt ist und dringend saniert werden muss. "Lange lässt sich dieses Thema nun nicht mehr vor sich herschieben und es besteht dringender Handlungsbedarf". Der TSV fordert hier zeitnah eine politische Entscheidung auf Basis eines konkreten und verbindlichen Finanzierungs- und Umsetzungsplanes, mit entsprechenden Zeitfenstern, um langfristig weiter vernünftig Sport machen zu können.

Der Verein hat aktuell 1530 Mitglieder. Besonders stolz ist man auf seine über 600 Kinder und Jugendliche, die es aber auch Tag für Tag, von vielen ehrenamtlichen Trainern und Übungsleitern zu betreuen gilt. Über 130 Funktionäre, Trainer und Übungsleiter sorgen beim TSV in 13 Abteilugen dafür, dass dieser gewaltige Apparat gut läuft und das ist neben dem sportlichen Aspekt auch eine enorme soziale Leistung.

Sportgelände/Instandhaltung

Robert Rieder, im Vorstand für das "Sportstätten-Management" zuständig, berichtete über viele Dinge, die rund um das Sportgelände angefallen sind. Er erwähnte hier eine Reihe von Innovationen, Verbesserungen und Reparaturen, die besonders in der alten Heinrich-Loder-Halle angefallen sind und in diesem Zusammenhang bedankte er sich auch bei der Gemeindeverwaltung für die meist unbürokratische Unterstützung.

Jugend

Der Jugendleiter Thomas Löffler ging in seinem Bericht auf die Grundstockförderung ein, die in seinem Vorstands-Ressort verwaltet wird und ausschließlich der Jugend des TSV zur Verfügung steht. Auch sein ausdrücklicher Dank ging dafür an die Gemeinde. Ferner erwähnte er, dass der TSV seit 2016 eine offizielle FSJ-Einsatz-Stelle sei und dass man heuer schon zum zweiten Mal einen jungen Sportler gewinnen konnte, der ein "Freiwilliges Soziales Jahr" beim TSV leistet.

Stolz sei man auf die Tatsache, dass beim TSV erfolgreich Jugend-Sport gemacht wird und im Anschluss, ehrte er besondere Leistungen von 8 Jugendmannschaften aus verschiedene Sportarten, die in dieser Saison Meister wurden oder besondere sportliche Erfolge erzielen konnten. Knapp hundert Kinder und Jugendliche konnten dabei mit Urkunden ausgezeichnet werden.

Finanzen

Im zweiten Teil der Veranstaltung berichtete dann der stellvertretende Vorsitzende und Leiter des „Finanz-Ressorts“ Markus Böhm, über das Geschäftsjahr 2016. In einem sehr übersichtlichen Bericht stellte er klar, dass die finanzielle Lage des TSV weitgehend stabil ist. Jedoch hat der Verein aufgrund geringere Zuschüsse für den Sportbetrieb, ständig steigender Kosten und der noch viele Jahre laufenden Kreditverpflichtungen nur sehr wenig Spielraum - und das wohl noch über Jahre hinaus. Insgesamt sei man aber stolz, dass man aufgrund einer soliden Finanzplanung, wieder ein nahezu ausgeglichenes Geschäftsjahr 2016 abschließen konnte.

Marketing & Kommunikation

Als nächstes berichtete dann „Marketing-Vorstand“ Thomas Hack, über die neue Homepage, die er während seines interessanten Vortrags dann auch gleich "live" schaltete.