"Nägel mit Köpfen"...! - Der aktuelle Stand zur Heinrich-Loder-Halle!

22.11.2017

In der letzten Sitzung der Hallenkommission am 16.11.2017 wurde ein weiterer, wichtiger Schritt in Sachen "Erweiterung und Umbau der Heinrich-Loder-Halle (HLH)" getan.

 

Der beauftragte Planer, Ing. Fritz Lück, präsentierte Herrn Bürgermeister Baumgartner, Gemeinderats-Vertretern, dem TSV-Vorstand sowie Herren der Gemeindeverwaltung seinen zweiten Entwurfsplan, der auf Basis des vereinfachten TSV-Konzept, „maximale Hallenfläche" (statt teurer Sanitäranlagen) überarbeitet wurde.

 

Der neue Plan umfasst einen Hallen-Anbau an der Nordseite der Heinrich-Loder-Halle mit einer Hallenfläche von ca. 750 m², großen Geräteräumen an der Westseite und einen Teil-Umbau der HLH für eine zusätzliche 5. Kabine mit Sanitäranlagen.

 

Die Einzelheiten dieser Planung sollen dem Gemeinderat und der Öffentlichkeit noch in diesem Jahr, in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 19.12.2017, vorgestellt werden. Alle interessierten TSV-Mitglieder können sich dort Informationen aus erster Hand abholen.

 

Zudem wurde ein grober Zeitplan besprochen, der in einem Protokoll der Verwaltung schriftlich fixiert werden soll. Dieser Umsetzungsplan mit verbindlichen Eckdaten, ist eine der Haupt-Forderungen des TSV, damit in Sachen HLH endlich "Nägel mit Köpfen" gemacht werden.

Please reload

UNSERE BEREICHE
SCHLAGWÖRTER
Please reload

ZEITPUNKTE