BESTE AUSSICHTEN: DSGVO, der TSV ist bereit!

Ab dem 25. Mai 2018 unterliegt der Datenschutz den Regelungen der neuen Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des angepassten Bundesdatenschutzgesetzes.

Hier informieren wir euch, wie wir die Anforderungen im TSV umsetzen.

Die Datenschutz-Erklärung auf der Homepage des TSV ist an die aktuellen Anforderungen der DSGVO angepasst worden und dient als Muster für diejenigen Abteilungen, welche noch immer eine eigene Webseite betreiben. Die Mitgliedschaft im TSV Schwabhausen 1929 e.V. ist als Vertragsverhältnis zwischen den Mitgliedern und dem Verein anzusehen, dessen Inhalt im Wesentlichen durch die Vereinssatzung vorgegeben wird. Das bedeutet, dass die zur Durchführung der notwendigen Verwaltungsarbeiten des Vereins sowie eines ordnungsgemäßen Sportbetriebes erforderlichen personenbezogenen Daten auf Grund eines Erlaubnistatbestandes erhoben und verarbeitet werden dürfen. Bestandsmitglieder des TSV müssen also keine Datenschutzerklärung abgeben, haben aber das Recht ihre Einwilligung zu widerrufen.

Neumitglieder geben zukünftig ihre Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten mit der neuen Beitrittserklärung ab. Personenbezogene Daten dürfen nicht für private Zwecke genutzt werden. Deshalb ist es grundsätzlich verboten, personenbezogene Daten im Sportverein auf Datenträger, USB-Sticks oder mobile DV-Systeme (Notebooks) zu kopieren und diese Datenträger aus dem Verein herauszubringen. Auch die Anfertigung von Screenshots ist nicht zulässig. Alle ehrenamtlichen Funktionsträger des Vereins mit Zugang zu personenbezogene Daten (pbD) sind zur Einhaltung des Datengeheimnisses verpflichtet. Diese Verpflichtung besteht auch nach Beendigung der Tätigkeit fort. Aus diesem Grund bitten wir die betroffenen Vereinsmitglieder eine Datenschutz-Verpflichtung zu unterschreiben. (Das Formular ist in der Geschäftsstelle erhältlich und steht auf der Homepage zum download bereit) Die Mitglieder haben gegenüber dem Verein u.a. folgende Rechte hinsichtlich der betroffenen personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen über eine natürliche Person, anhand derer sie - auch über Umwege - identifiziert oder in ihrem Wesen näher beschrieben werden kann. - Recht auf Auskunft - Recht auf Berichtigung - Recht auf Einschränkung der Verarbeitung - Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung - Recht auf Datenübertragbarkeit - Recht auf Löschung (nach Ablauf von Aufbewahrungsfristen) Ein Sonderfall sind Abbildungen von Einzelpersonen und Kleingruppen, für deren Veröffentlichung Bedarf es zukünftig eine spezielle Einwilligung der abgebildeten Personen (und die sollte schriftlich sein). Der BLSV wird zeitnah eine Handlungsempfehlung dazu veröffentlichen. Beim Versand von Massen-Nachrichten ist darauf zu achten, dass die einzelnen E-Mail-Adressen nur als Blindkopie versendet werden (gilt ab zweistelligen Empfängerkreis) WhatsApp erfüllt nicht die Anforderungen des DSGVO und wird deshalb nicht als Kommunikationsmittel seitens des TSV eingesetzt. Bei WhatsApp-Gruppen handelt es sich um rein private Aktivitäten von denen sich der TSV hiermit klar distanziert. Wir weisen darauf hin, dass in WhatsApp-Gruppen keine Vereinsdaten ausgetauscht werden dürfen.

Datenschutzbeauftragter im Sportverein: Für die Überwachung der Einhaltung der Vorschriften aus der DSGVO und die Beratung des Vorstands im Umgang mit personenbezogen Daten möchte der TSV Schwabhausen 1929 e.V. freiwillig einen Datenschutzbeauftragten benennen. Wenn ihr jemanden kennt, der aufgrund seiner Qualifikation diese Aufgabe übernehmen könnte, dann setzt euch bitte mit dem Vorstand in Verbindung. Die Vorstandschaft

Tags:

UNSERE BEREICHE
SCHLAGWÖRTER
ZEITPUNKTE

BREITENSPORT - BALLSPORT - FITNESS - ERNÄHRUNG - WINTERSPORT - SCHLÄGERSPORT - CARDIO- & GROUPFITNESS - KAMPFSPORT - GESELLIGKEIT

© 2017-2020 by TSV Schwabhausen 1929 e.V.                                                                                                                    IMPRESSUM      DATENSCHUTZ       KONTAKT