JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER STOCKSCHÜTZEN: Aufbruchstimmung bei den Stockschützen

Bei den Stockschützen des TSV Schwabhausen herrscht Aufbruchstimmung. Das wurde bei der Hauptversammlung deutlich, zu der mit 36 Stockschützen mehr als die Hälfte der insgesamt 64 Mitglieder in den Gasthof Zur Post kamen.

Im 35. Jahr ihres Bestehens haben sich die Stockschützen viel vorgenommen: die Pflasterung der drei Stockbahnen und den Ausbau der Stockhütte. Die Schwabhauser Stockschützen wollen damit nicht nur konkurrenzfähig bleiben, sondern vor allem neue und jüngere Mitglieder für den Stockschützensport begeistern. "Wir möchten unsere Anlage zur schönsten im Landkreis machen", sagte Abteilungsleiter Karl Fischer in der Versammlung.

Von den Mitgliedern und vom Hauptverein hat der Stockschützenvorstand bereits grünes Licht bekommen, daraufhin wurden Kostenangebote eingeholt und ein Finanzierungsplan aufgestellt. Während der Zuschussantrag bei der Gemeinde mit 20 Prozent der Gesamtkosten positiv beschieden wurde, kam vom BLSV leider eine Absage. Trotzdem kann das Vorhaben gestemmt werden. "Wir können uns die neuen Bahnen leisten", gab Kassier Herbert Gasteiger in seinem Bericht bekannt und verwies auf die Rücklagen der Abteilung von rund 16 000 Euro.

Der Hüttenausbau ist bereits erfolgreich abgeschlossen. Unter der Regie von Georg und Herbert Gasteiger wurde die Stockhütte vergrößert und bietet nun Platz für 30 Personen. Die Einrichtung wurde mit einer Küchenzeile ergänzt. Dank der großen Eigenleistung beliefen sich die Kosten für die Hüttenerweiterung nur auf knapp 1000 Euro, die aus den Getränkeeinnahmen bestritten werden konnten und somit die Abteilungskasse nicht belasten.

Als Dank für ihren tollen Einsatz bekamen Herbert und Georg Gasteiger unter dem Beifall der Mitglieder je einen Präsentkorb. Mit der Pflasterung der Stockbahnen soll witterungsabhängig im April begonnen werden.

Die Neuwahl war eine reine Formsache. Auch hier demonstrierte man Geschlossenheit, denn die komplette Mannschaft mit Abteilungsleiter Karl Fischer, Stellvertreter Heinrich Schmidt, den Kassieren Herbert Gasteiger und Heinrich Eidenmüller, Schriftführer Sepp Auer und Sport- und Hüttenwart Georg Gasteiger stellte sich wieder zur Verfügung und wurde ebenso wie die beiden Kassenrevisoren Johann und Josef Arnold einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.

Hauptvereinsvorstand Willi Jais und 2. Bürgermeister Wolfgang Hörl, die mit dem Ehrenvorsitzenden Joschi Krebs als Wahlausschuss fungierten, hatten viele lobende Worte für die Stockschützen übrig. Besonders hervorgehoben wurden das verantwortungsbewusste, eigenständige Agieren und der Zusammenhalt in der Abteilung.

Die neu gewählte Abteilungsleitung der Stockschützen des TSV Schwabhausen. (von links) Georg Gasteiger, Heinrich Eidenmüller, Heinrich Schmidt, Herbert Gasteiger, Sepp Auer, und Hauptvereinsvorstand Willi Jais.

Von einem regen Sportbetrieb zeugte schließlich der Bericht von Sepp Auer. Zwar besteht der aktuelle Kader nurmehr aus 17 aktiven Stockschützen, aber die waren im vergangenen Jahr bei 25 Einladungsturnieren, Vergleichskämpfen, Dorfturnieren und Freundschaftsspielen im Einsatz. Dazu kamen die Vereinsmeisterschaften und das Gemeindepokalschießen, bei dem die Schwabhauser einen guten zweiten Platz belegten.

Mit einem Grillfest, dem Kesselfleischessen und dem Weihnachtsschießen kamen auch die geselligen Veranstaltungen nicht zu kurz. Zum Schluss seiner Ausführungen merkte Auer augenzwinkernd an, dass man in Sachen Verjüngung bereits auf einem guten Weg sei, denn das Durchschnittsalter der aktiven Stockschützen konnte bereits von 71 auf 70 Jahre gesenkt werden.

Bevor die harmonisch verlaufene Versammlung in den gemütlichen Teil übergeleitet wurde, zeichnete Karl Fischer noch Willy Scherer, Heinrich Schmidt, Günther Geyer und Heinrich Kellerer mit Ehrennadeln für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Stockschützenabteilung aus. ela

Ehrung für 25 Jahre Treue zur Stockschützenabteilung des TSV, durch Abt. Leiter Karl Fischer.

(von links) Günther Geyer, Heinrich Kellerer, Heinrich Schmidt, Willy Scherer fehlte Krankheitsbedingt.

UNSERE BEREICHE
SCHLAGWÖRTER
ZEITPUNKTE

BREITENSPORT - BALLSPORT - FITNESS - ERNÄHRUNG - WINTERSPORT - SCHLÄGERSPORT - CARDIO- & GROUPFITNESS - KAMPFSPORT - GESELLIGKEIT

© 2017-2020 by TSV Schwabhausen 1929 e.V.                                                                                                                    IMPRESSUM      DATENSCHUTZ       KONTAKT