Tischtennis-Regionalliga: Spieltag mit zwei richtungsweisenden Partien

08.03.2020

 

An unserem vorletzten Punktspielwochenende empfingen wir den aktuell starken (vor dem Spiel Tabellenzweiter) TuS Fürstenfeldbruck II und den direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz TTC HS Schwarza. Das Abendspiel galt im Vorfeld als “4-Punkte-Spiel” und war somit im Grunde wichtiger als das Mittagsspiel.

Aber die beiden erkämpften Punkte gegen Fürstenfeldbruck nahmen wir natürlich gerne mit.

 

Fürstenfeldbruck

Erst zum 3.Mal in dieser Saison schafften wir eine 2:0 Führung nach den Doppeln, im Laufe der Saison mußten wir öfters schon einem 0:2 Rückstand hinterher laufen. Diese 2:0 Führung war wohl eine erste Vorentscheidung für die gesamte Partie. Die beiden Doppel boten starke Leistungen.

Sarah Diecke bestätigte mit 2 Siegen im vorderen Paarkreuz ihre aktuell starke Form. Christiane Ernst zeigte sich gegenüber dem letzten Spiel gegen Riestedt verbessert, aber ein Erfolg blieb ihr knapp verwehrt. Barbara Jessacher avancierte zum Joker. Trotz wenig Zeit für Training konnte sie mit starken Leistungen und Siegen gegen die bis dahin in der Rückrunde ungeschlagene Brüchert und vor allem gegen Fürstenfeldbrucks Spitzenspielerin Castillo überzeugen. Auch Miriam Jaser zeigte gute Leistungen und konnte ebenfalls 2 Einzelsiege zum 8:3 beitragen.

 

Schwarza

Das Abendspiel gegen Schwarza konnten wir mit 8:4 ebenfalls siegreich gestalten.

Nach der Punkteteilung in den Doppel konnten wir uns in der 1.Einzelrunde auf ein 4:2 absetzen. Diesen Vorsprung gaben wir bis zum Schluß nicht mehr ab und bauten ihn im weiteren Verlauf weiter aus.

Sarah bestätigte mit 2 weiteren Einzelerfolgen die Leistung vom Nachmittag. Christiane agierte etwas glücklos und konnte gegen Fischer eine 2:0 Satzführung nach dem knappen Verlust des 3.Satzes (11:13) nicht nutzen. Auch Barbara bestätigte ihre Leistungen aus dem Spiel gegen Fürstenfeldbruck und punktete doppelt. Auf Position 4 kam Emma Bruch für Miriam ins Team. Auch sie agierte solide und gewann ihre beiden Einzel im hinteren Paarkreuz.

 

Heute fiel dann schon die endgültige Entscheidung bzgl. unserem sicheren Klassenerhalt, da wir nach den beiden Siegen gestern 8 Punkte Vorsprung auf Schwarza haben und diese noch 4 Spiele bestreiten müssen. Schwarza unterlag heute dem Tabellenzweiten Ettmannsdorf und Riestedt parallel beim jetzt feststehenden Meister Wombach. Somit werden wir am Ende der Saison mindestens auf dem 6.Tabellenplatz stehen.

 

Aber in 6 Wochen wollen wir beim Saisonfinale in Regensburg und zu Hause gegen Wilsdruff nochmals punkten und evtl. den ein oder anderen Platz in der Tabelle nach oben klettern.

 

 

 

Foto: Helmut Hörnschemeyer

Please reload

UNSERE BEREICHE
SCHLAGWÖRTER
Please reload

ZEITPUNKTE